Craniosacrale Therapie

lateinisch cranium = Schädel, sacrum= Kreuzbein

Die Heilungsmechanismen im Körper werden durch sanfte Körperberührungen am craniosacralen System aktiviert.

Dieses ist mit Liquor (Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit) gefüllt und befindet sich zwischen Schädel und Kreuzbein.

Es ernährt, bewegt und schützt das Nervengewebe.

Da sich der craniosacrale Rhythmus über das Bindegewebe im ganzen Körper ausbreitet, ist er überall tastbar.

Die sanfte, manuelle Behandlungsform unterstützt und harmonisiert diese rhythmische Bewegungen.

Hilfreich um Spannungen abzubauen, das funktionelle Vermögen des Nervensystems zu steigern, Schmerzen zu lindern, den Hormonhaushalt positiv zu beeinflussen, Blockaden zu lösen, das Immunsystem zu stärken und somit die Gesundheit maßgeblich zu unterstützen.

Auch zur psychischen Entspannung kann die Craniosacrale Therapie beitragen.